News Herren

Herren klettern auf Rang 4 in Sachsen

Mit einem 10:6 (3:3; 0:1; 4:2; 3:1)-Erfolg gegen den USV Dresden konnten die Herren am vergangenen Samstag auf Rang vier in der Tabelle der Sachsenliga klettern. Ein noch besseres Abschneiden verhinderte allerdings die 8:13 (2:3; 2:3;2:6; 2:1)-Niederlage im ersten Spiel des Tages gegen den Gastgeber ESV Lok Görlitz. Gegen den Tabellenführer von der Neiße hatte sich das Team von Trainer Jörg König viel vorgenommen. Bis zum 3:3 und späteren 6:7-Anschluss durch Henry Heinz klappte das auch hervorragend. Nur im dritten Viertel überkam die ESSC-Mannschaft eine Phase kollektiven Tiefschlafs. Fünf Treffer der Görlitzer mussten hingenommen werden. Als Kapitän Lucas Hauser endlich zum 7:12 anschließen konnte, waren nur noch vier Minuten zu spielen. Nach völlig ausgeglichenem Schlussviertel stand dann die vermeidbare Niederlage fest. Im zweiten Spiel des Tages sollte eine konzentrierte Leistung das Erfolgserlebnis bringen. Doch die routinierten Dresdener legten erst einmal zum 2:0 vor. Robin Kampes, Sven Angelstein und Christian Kattenberg nutzen dann aber ihre Möglichkeiten und brachten so die erste Erfurter Führung zum 3:2. Die Sachsen steckten jedoch nicht auf, erzielten ihrerseits drei Treffer und lagen prompt wieder in Front. Doch dann zeigten die Männer vor Torwart Cezar Costeanu ihre beste Phase. Mit sieben Treffern nacheinander gelang der Durchmarsch vom 3:5 zum 10:5. Dass an der Torausbeute letztlich sieben der zwölf Feldspieler beteiligt waren, ist ein Zeichen für das aktuelle Potenzial der Erfurter Mannschaft. Bestnoten verdiente sich in beiden Spielen zudem Robin Kampes. Mit einer fehlerlosen Leistung in der Defensive und im Spielaufbau war er maßgeblich am Sieg gegen Dresden beteiligt und setzte auch gegen den Tabellenführer aus Görlitz immer wieder wichtige Impulse für das Erfurter Spiel.

Am 18. Mai, dann vor heimischer Kulisse, soll folgerichtig der Angriff auf Rang drei der Tabelle gestartet werden. 

ESSC: Costeanu, Weise; Schumacher(1), Kampes(1), Angelstein(2), Fischer(1), Eifert, Matzke(1), Alex Rajewski(1), Hauser(4), Heinz(3), Kattenberg(4), Anton Rajewski, Ruhmann

Print Email