News Herren

Erfurter Wasserballer auf Island

 

Unter optimalen Rahmenbedingungen nahmen Spieler des Erfurter Wasserballteams als Bestandteil des "Teams Germany" am internationalen Turnier im isländlischen Reykjavik teil. Während des dreitägigen Kräftmessens mit 10 Mannschaften und über 130 Aktiven verkaufte sich die deutsche Auswahl mit spannenden Spielen gegen Teams aus Chicago, Michigan und Vancouver sowie europäische Kontrahenten aus Stockholm, Zagreb und dem Gastgeber aus Reykjavik achtbar, aber dennoch ein wenig unter Wert. Durch zwei denkbar unglückliche Niederlagen in den Schlusssekunden gegen die Gastgeber und Vancouver verpasste die Mannschaft mit Spielern aus insgesamt 7 Bundesländern die erhofften Medallienränge und musste letzendlich mit den nachfolgenden Platzierungsspielen vorlieb nehmen. Den Turniersieg konnten die Wasserballer aus Chicago mit weißer Weste verdient für sich verbuchen. Die deutsche Auswahl belegte letztendlich den 7. Platz, konnte aber einen versönlichen Abschluss mit Siegen gegen die Skandinavier und mit einer furiosen Aufholjagd gegen das kanadische Team inklusive nervenaufreibendem Penaltyschießen erringen. Neben dem sportlichen Wettstreit nutzen alle Teams die spielfreie Zeit zum kulturellen Austausch und der Erkundung der atemberaubenden isländischen Natur. Für den Schlußspurt in der Thüringen- und Sachsenliga nehmen die Erfurter Wasserballer neben den vielen postiven Eindrücken und dem multikulturellen Flair auch Motivation und internationale Wettkampfhärte für die noch verbleibenden Begegnungen mit.

Wasserball-Teamspirit in Reykjavik (Foto Verein)

 

Print Email