News U12/U10

U11-Wasserballer Sechster im Osten

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Endrunde der Ostdeutschen Bestenermittlung unserer U11, zieht das Trainerteam Rudolph/Fischer ein positives Fazit. Zwar gelang im Endrundenturnier in Brandenburg/Havel in zwei Spielen kein Sieg, jedoch konnten sich Spielweise und Ergebnis der jüngsten Erfurter Wasserballer sehen lassen.

Aufgrund vor allem krankheitsbedingter Absagen konnten leider nur neun der geplanten dreizehn Spieler nach Brandenburg reisen. Selbst der etatmäßige Torhüter musste ersetzt werden.

Im Spiel gegen die HSG TH Leipzig entwickelte sich dennoch eine von Beginn an spannende Partie. Es ging um den Einzug unter die besten vier Teams im Osten, was zur Teilnahme am Gesamtdeutschen Pokalwettbewerb berechtigt hätte. Aus einer guten Abwehrarbeit heraus konnte eine 2:1 Führung nach dem ersten Viertel erspielt werden. Auch das zweite Viertel verlief knapp, Halbzeitstand 4:4. In der zweiten Hälfte kam Leipzig besser ins Spiel und konnte drei Treffer in Folge setzen. Der ESSC blieb jedoch dran und verkürzte 2 min vor Spielende auf 6:7. Nach einer Auszeit der Erfurter kurz vor Schluss konnte noch ein Abschluss erreicht werden, der jedoch vom Leipziger Torhüter pariert wurde.

So ging es im Spiel um Platz fünf gegen die SG Wasserfreunde Brandenburg, die vor ihren zahlreichen Heimzuschauern unbedingt einen Sieg einfahren wollten. Auch hier agierte unsere U11 von Beginn an konzentriert und unbeeindruckt von der lautstarken Kulisse. Yanic Brand erzielte das 1:1 zur Viertelpause. Gewarnt waren die ESSC-Jungs vor dem Spiel vor der Wurfkraft des zentralen Spielers der Brandenburger. Die enge Deckung, die noch zu Beginn des Spiels klappte, ließ jedoch im weiteren Spielverlauf nach und der Brandenburger Spieler sorgte mit drei Treffern zum 1:3, 2:5 und 3:6 für eine kleine Vorentscheidung. Nicolas Irmer auf Erfurter Seite hielt zwar mit ebenfalls drei Toren dagegen. Der Drei-Tore-Abstand ließ sich aber nicht mehr verkürzen. Endstand 4:7.

ESSC U11 - beide Spiele: Renner, Brand(2), Bergmann(1), Fischer, Hollerbaum, Irmer(6), Steiner, Oßmann(1), Hinze

Print Email