News U12/U10

U12 mit gutem Ergebnis in Nürnberg

Unsere U12 erzielte am 02.12.18 mit dem 10. Platz von 20 teilnehmenden Mannschaften beim größten Wasserballturnier dieser Altersklasse in Deutschland ein gutes Resultat. Insgesamt drei Siege und drei Niederlagen machten vor allem deutlich, dass der Abstand zu den Wasserballhochburgen nicht so groß ist, aber deutliche Siege gegen andere Gegner möglich sind.

Ihre spielerische Entwicklung zeigten der Erfurter Wasserballkids gleich im ersten Spiel gegen die SG Schöneberg Berlin (11:0). Dem klaren, aber zu hohen 2:7 gegen den späteren Finalisten 1. FC Nürnberg I folgte ein 10:2 gegen den SV Cannstadt. Damit war Rang drei in der Fünfergruppe sicher. Das entscheidende Spiel um Platz zwei der Vorrundengruppe sollte gegen Strakonice (CZ) stattfinden. Es wurde ein kampfbetontes Spiel. Der herausragende Spieler der Tschechen war den Erfurtern inzwischen bekannt und konnte durch Vincent Bergmann über weite Strecken des Spiels ausgeschaltet werden. Halbzeitstand 0:2, wobei die ESSC-Kids ebenso Chancen besaßen. Die Durchschlagskraft konnte nach der Halbzeitpause jedoch nicht verbessert werden. Nach zwei weiteren guten, aber ungenutzten Möglichkeiten durch Erfurt, machte es Strakonice besser und stellte auf 0:3. Unsere U12, die nun bereits ihr viertes Spiel des Vormittags in den Knochen spürten (Strakonice bestritt erst das dritte Gruppenspiel), vermochten es leider nicht mehr, den guten Torhüter des Gegners mit mehr Konsequenz zu überwinden (Endstand: 0:5).
In der Runde um Platz 9 bis 12 folgte ein klarer Sieg gegen den SV Heilbronn (16:2), sodass es gegen den OSC Potsdam um Platz 9 ging. Die Potsdamer waren von Beginn an präsent und schraubten den Spielstand zur Halbzeit auf 5:1. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Die ESSC-Jungs spielten wie im Rausch. Es ging nur noch auf ein Tor und der Erfurter SSC kam bis auf 4:5 heran. Die Zahl der Torchancen hätte für einen deutlichen Sieg gereicht, aber die schwachen Abschlüsse und der starke Potsdamer Torhüter vereitelten den Erfurtern den möglichen Sieg.

Nicolas Irmer war in allen Spielen der Aktivste und kam neben guten Defensivaktionen auch zu den meisten Erfurter Treffern. Vincent Kurth hatte im Tor ebenso einen sehr guten Tag. Gerade in den engeren Spielen zeigte er seine bisher besten Leistungen und leitete mit guten Abwürfen zahlreiche Konter ein. Besonders hervorzuheben ist außerdem die gute Einbindung der neueren Spieler in die Mannschaft, die allesamt gute Szenen in ihren Einsätzen hatten und sogar Tore erzielen konnten. Ein aufregender Tag für die Kids!

ESSC U12: V.Kurth, Wellendorf, Brand, Semenchenko, Mündnich, V.Bergmann, Fischer, Irmer, Hinze, Eib

Print Email