News U16

U16 mit famoser Leistung

In der U16-Liga der Landesgruppe Ost konnte der Erfurter SSC am Sonntag mit einem 12:8 (1:4; 4:2; 4:0; 3:2) gegen den SV Halle ein weiteres Erfolgserlebnis für sich verbuchen. Nach zwei Wochen mit intensiven Trainingseinheiten in den Osterferien lief der Auftakt zwar erst einmal nicht wunschgemäß. Der Gastgeber SV Halle ging mit 6:1 in Front und freute sich schon auf den Spielgewinn. Doch dann kam endlich die Mannschaft von Gabor Gartai ins Spiel und kämpfte sich bis zum 6:6-Ausgleich heran. Mit drei weiteren Treffern wurde gar das 10:6 herausgespielt, so dass der verdutzte Gastgeber neun Treffer nacheinander hinnehmen musste. Auch ein zwischenzeitlicher Wechsel auf deren Torhüterposition half da nicht. Der Erfurter SSC konnte das Dutzend voll machen und ließ nur noch die Hallenser Ergebniskosmetik zum 12:8 zu. Gegen den Favoriten Spandau 04 Berlin galt es dann, die gestiegene Form des Frühjahrs nachzuweisen. Wie das gelang, war einfach nur beeindruckend. Nach der Führung durch Tom Steinecke gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, so dass kurz vor Ende des dritten Viertels ein 3:3 auf der Anzeigetafel stand. Ein zu Ungunsten des ESSC nicht gegebener Treffer verhinderte die nochmalige Führung. Im letzten Viertel spielten die Berliner, die hinsichtlich Training ein mehrfaches der Erfurter Umfänge absolvieren, dann ihre Kontermöglichkeiten aus. Das 4:7 durch Tom Steinecke brachte aber noch einmal Hoffnung ins Erfurter Spiel. Letztlich nur mit 4:8 (1:1; 0:2; 2:2; 1:3) gegen den Hauptstadtclub unterlegen, das konnte als moralisches Erfolgserlebnis verbucht werden. Dies vor allem im Hinblick auf den bevorstehenden Heimspieltag am 12. Mai (Sonntag) im Nordbad.

ESSC: Dargel; Heinrich, Krauss(5), Ghajati, Bergmann(4), Heger, Hauser, Steinecke(6), Gartai(1)

Print Email