News Schwimmen

49. Deutsche Mastersmeisterschaften der Masters (kurze Strecken) in Magdeburg vom 16.6.-18.6.17

3x Gold und 2 Deutsche Rekorde!!!

Die SG Westthüringen kämpfte diesmal mit 9 Sportlern bei den Deutschen Meisterschaften, vor allem in den Staffeln, um Medaillen.

Mit dabei auch unsere Wettkampfmasters Jana Gräbner und Andreas Schmidt vom ESSC.

Es zeigte sich wieder einmal das die SG in den Staffeln gut aufgestellt ist.

3x Gold, 2x Silber, 3x Bronze und 2 deutsche Rekorde in der AK 240 sind die hervorragenden Ergebnisse. Die 3 Goldmedaillen gingen jedes mal an unsere Mixstaffeln 4x 50 Lagen, 4x50 Freistil und 4x100 Freistil in der AK 240. In beiden Freistilstaffeln wurden jeweils deutsche Rekorde erzielt.

Unsere Jana Gräbner war an allen 3 Goldmedaillen und somit an den Rekorden mit beteiligt. Andreas Schmidt vom ESSC erschwamm sich mit den Staffeln 1x Silber und 3x Bronze.

In den Einzelstrecken konnten diesmal keine Medaillen erkämpft werden, aber alle waren dennoch zufrieden mit den Einzelleistungen.

Jana Gräbner:

3x Gold: 4x50 Lagen, 4x 50 Freistil + deutscher Rekord in 2:05,42, 4x100 Freistil + deutscher Rekord in 4:42,94; alle Mix-Staffeln AK 240

1x Silber 4x 50 Lagen weibl. Ak 200

Andreas Schmidt:

1x Silber 4x 50 Freistil AK 240

3x Bronze 4x50 Lagen, 4x 100 Freistil, 4x 50 Brust jeweils AK 240

 

 

 

Print Email

Offene Drei - Länder – Masters – Meisterschaften vom 6.5.17 in Dresden

Für die SG Westthüringen gingen 10 Sportler für die Meisterschaften der Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an den Start. Darunter auch unsere ESSC - Schwimmer Jana Gräbner und Andreas Schmidt.

Da diese Meisterschaften offen sind, kamen einige Vereine aus ganz Deuschtland in die sächsische Hauptstadt. Mit 57 Vereinen, fast 300 Schwimmern und mehr als 1000 Starts war das Teilnehmerfeld in der nagelneuen Schwimmhalle (20.12.16 neu eröffnet) sehr gut besetzt.

Unsere SG-Schwimmer waren in den AK`s 55, 60, 65 wieder mal eine Hausnummer.

18x Gold, 6x Silber, 4x Bronze war die hervorragende Bilanz.

Innerhalb unserer SG erkämpften unsere ESSC- Schwimmer Jana Gräbner 2x Gold, 1x Silber und Andreas Schmidt 6x Gold und 1x Silber, herzlichen Glückwunsch.

 Ergebnisse:  www.sv-sachsen.de

 Hier noch ein Mannschaftsfoto unser SG-Teilnehmer: Andreas Schmidt (links) und Jana Gräbner (6. von links)

Print Email

26.Nationales Nachwuchsschwimmfest 8./9.April 2017

mit Roland-Matthes Pokal

Ausschreibung:                   .pdf
DSV6-Datei Ausschreibung:  .dsv6

Aktuelles Meldeergebnis: .pdf

Protokoll : .pdf
Protokoll : .dsv6

Fast 200 Sportler aus 28 Vereinen konnten wir beim 26. Nationalen Nachwuchsschwimmfest um die Roland-Matthes-Pokale begrüßen. Neben Teilnehmern aus 15 Thüringer Vereinen nahmen auch Schwimmer aus Bayern und Hessen an unserem Wettkampf teil. Während die jüngeren Sportler im Jugendmehrkampf um Punkte kämpften , waren die älteren Sportler bestrebt , sich in die Bestenlisten des DSV für die Qualifikation der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu schwimmen.

Herausragende Leistungen waren neben vielen Thüringer Altersklassenrekorden (Franz Ahnert/Erfurter SSC Jg.2006 über 100 Schmetterling, 200m Lagen,50m Brust, 200m Schmetterling ; Josif Miladinov/ SV Gera Jg.2003 100 Schmetterling, 50m Freistil ; Maxi Schorcht/SV Nordhausen Jg.1997 50m Freistil ; Richard Ahnert (Erfurter SSC / Jg.2001 50m Rücken vor allem 2 Thüringer Landesrekorde. Helena Zink (SG Gotha-Arnstadt/Jg.1999) schwamm über 50m Schmetterling 0:28,52, was noch nie eine Thüringerin erreichte. Marcus Günther (Erfurter SSC errang die Thüringer Bestmarke über 50m Brust in 0:28,84 min .

Für die punktbeste Leistung (keine 50m-Strecken) sorgte  bei den Jungen Alexander Engels (Erfurter SSC/Jg.2000) über 200m Schmetterling in 2:04,51min / 718 Punkte. Bei den Mädchen ging der Pokal an Lea Zengerling (SSV Erfurt-Nord/Jg.1999) über 400m Freistil in 4:33,83 min / 659 Punkte.  

Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei den vielen Helfern und Kampfrichtern bedanken , die zum guten Gelingen dieser Veranstaltung bei getragen haben. Ein großer Dank gilt auch den SWE Bädern , die uns bei den Preisen und Pokalen unterstützten und bei der Durchführung der Veranstaltung ein großen Anteil hatten.       

 

Print Email