News Wasserball

Herren und U16 mit Auswärtsaufgaben

Am Samstag, 27. April, spielen die Herren zum Auftakt der Rückrunde in der Sachsenliga in Görlitz. Auf dem Programm steht die Begegnung gegen den Gastgeber und Tabellenführer ESV Lok Görlitz und im Anschluss die Partie gegen USV TU Dresden. Mit voller Besetzung will sich das Team von Trainer Jörg König eine solide Basis schaffen, um noch einige Plätze in der Tabelle nach oben klettern zu können.

Die U16 spielt in Halle /Saale in der ostdeutschen Meisterschaft am Sonntag, 28. April. Gegen den Gastgeber SV Halle soll an die gute Leistung von vor zwei Wochen (16:11 in der U18 gewonnen) angeknüpft werden. Das Spiel gegen Spandau 04 soll genutzt werden, um sich gezielt auf den Heimspieltag am 12. Mai in Erfurt vorzubereiten.

Print Email

Nichts für schwache Nerven - U18 holt den Titel

Am Montagabend konnte die U18 das entscheidende Spiel um die Thüringer Landesmeisterschaft gegen den Eisenacher SSV mit 11:10 (1:3; 3:1; 3:4; 4:2) für sich entscheiden. Damit holte die junge Mannschaft von Trainer Gabor Gartai etwas überraschend, aber auf Grund der besseren Saisonleistung vor allem gegenüber dem SV Halle den Titel nach Erfurt. Gerade gegen den SV Halle lief es bereits am Samstag hervorragend. Mit einem 16:11 (4:3; 2:2; 2:4; 8:2) konnten die Saalestädter in die Schranken gewiesen werden. Dabei gab es lange ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Über ein 4:4 und 7:7 gelang den Gästen gar mit 9:7 die Führung. Doch im letzten Viertel mussten die Hallenser ihrer Spielweise Tribut zollen. Mit insgesamt 16 Ausschlüssen nach Fouls bestraft, fehlte im Schlussviertel das entscheidende Personal. Der ESSC, nur mit zehn persönliche Fehlern belastet, spielte routiniert auf. Mit 8:2 konnte das letzte Viertel gewonnen werden und so die Basis zum Meistertitel gelegt werden. Das dann noch ausstehende Spiel gegen den Eisenacher SSV sollte damit eigentlich zur schönen Formsache geraten. Aber weit gefehlt: Mit cleverem Defensivverhalten übernahmen am Montagabend die Wartburgstädter zunächst das Heft des Handelns. Mit 4:1 konnten die Gäste nach Distanzwürfen und beherzten Einzelaktionen die eigene Führung erzielen. Erst nach dem Anschluss und dem Ausgleich konnten die Spieler um Kapitän Alexander Rajewski die Kontrolle über das Spiel gewinnen. Mit einem Lauf vom 2:4 zur erst einmal beruhigenden 6:4-Führung waren die Weichen eigentlich in Richtung Titel gestellt. Doch Eisenach steckte nicht auf und konnte selbst noch zweimal in Front gehen. Erst nach dem erneuten Ausgleich durch Tom Steinecke zum 9:9 neigte sich Fortuna den Erfurtern zu. Durch Simon Bergmann und erneut Tom Steinecke gab es dann endlich noch zwei konzentrierte Abschlüsse in den beiden letzten Spielminuten. So konnte der geplante Zieleinlauf gesichert werden. Dass Eisenach aber mit der Schluss-Sirene noch einen Treffer durch den auffälligsten Akteur des Spieles Marc Kraus markieren konnte, war symptomatisch für diesen Abend. Sei es drum: Trainer Gabor Gartai wurde zu Wasser "gelassen" und der Titelgewinn ausgelassen gefeiert! 

ESSC mit (Tore gegen Halle / Eisenach): Dargel, Müller(1/-); Heinrich; Jakob, Ruhmann, Bergmann(4/4), Rajewski(5/2), Lo. Hauser(1/-), Steinecke(4/4), Gartai(1/1), Ghajati

Jubel nach dem Sieg - Titel für die U18 

Foto: F. Hauser

 

Print Email

Nach Pokalniederlage dann doch Grund zur Freude

Am Samstagabend konnte sich die U14 des SV Halle gegen den Erfurter SSC mit einem klaren 13:3 den Thüringer Landespokal in der Altersklasse U14 sichern. Im anschließenden Punktspiel der U18 gelang dem Erfurter SSC mit einem 16:11 dann ebenfalls ein klarer Erfolg. Damit ist der Weg zur Thüringer Meisterschaft 2019 geebnet. Am Montagabend (08.04.2019 ab 19.45 Uhr in der RMSH) gilt es, gegen den Eisenacher SSV zu bestehen und den Titel perfekt zu machen.

Am Sonntag hatte die U14 dann in Sömmerda auch noch ihr Erfolgserlebnis. Mit einem klaren 33:3 gegen den Eisenacher SSV gelang den Schützlingen von Florian Matzke der Gewinn der Silbermedaille. Ein schöner Ansporn für die nächste Saison, wenn die Distanz in der U14 zum SV Halle wieder verkürzt werden soll.

Print Email

Jugend: Ergebnisse und Vorschau

Zum Auftakt der ostdeutschen Meisterschaft der U16 musste unsere Mannschaft gegen den großen Titelfavoriten OSC Potsdam eine klare 30:7-Niederlage hinnehmen. Als positiver Fakt war zu verzeichnen, dass immerhin sieben eigene Treffer gelingen konnten. Die Gastgeber zeigten allerdings ein hervorragendes Konterspiel und bestätigten ihre Anwartschaft auf den ersten Tabellenrang. Beachtet werden muss natürlich die Trainingsintensität der Potsdamer. Mit 2-mal täglich Training ist das Team aus Brandenburg unserer Mannschaft da deutlich voraus. Im zweiten Spiel des Tages gelangen dem Team von Gabor Gartai zwei ausgeglichene Viertel gegen den SVV Plauen. Nach dem Wechsel mussten die neun Erfurter Spieler, die tapfer im Einsatz waren, dann aber doch eine 10:18-Niederlage hinnehmen. Positiv auch hier die zehn eigenen Treffer. Bester Torschütze des Tages war Tom Steinecke mit 9 Torerfolgen.

ESSC: Dargel; Heinrich, Krauss(2), Jakob, Bergmann(2), Hauser(2), Steinecke(9), Gartai(2)

In der Mitteldeutschen Liga konnte sich die U14 von Florian Matzke den 3. Rang im Abschlussranking sichern. Mit einem 6:2 gegen die HSG TH Leipzig (4.) gelang es, das Minimalziel zu erreichen. In Magdeburg stand zuvor noch das Spiel gegen den SV Halle auf dem Plan. Mit 11:1 gegen doch zu harmlose Erfurter konnten die Hallenser den Titel bei der Premiere der MDL einfahren. Auf Rang 2 der Abschlusstabelle landete die WU Magdeburg.

Im Mai beginnen dann die Spiele der U12 in der Mitteldeutschen Liga, ebenfalls mit den Teilnehmern Erfurter SSC, HSG TH Leipzig, SV Halle und Wasserballunion Magdeburg.

Am Samstag, 06.04.2019 steigen in der Roland Matthes Schwimmhalle die Spiele in der Thüringer Landesliga. Vorher findet der traditionelle Roland Matthes Pokal im Schwimmen statt. Ab ca. 18.45 beginnt das Spiel der U18 Eisenacher SSV gegen SV Halle. Die Eisenacher haben das Hinspiel 10:6 gewonnen und sich vorgenommen, die Tabellenführung zu verteidigen. Im Anschluss spielen die U14-Mannschaften des ESSC und des SV Halle um den Thüringer Landespokal. Das letzte Spiel des Tages läuft dann zwischen dem ESSC und dem SV Halle in der U18. Das Team von Gabor Gartai will die knappe Niederlage (7:8) vom Hinspiel in Halle wettmachen.

Am Montagabend, 08.04.2019 findet dann das letzte Spiel der U18-Runde statt. Der Gastgeber Erfurter SSC will dann im Spiel gegen den Eisenacher SSV den Titel nach Hause holen (Hinspiel 10:8 für ESSC). Anpfiff am Montag ist um 19.45 Uhr.

Eltern, Fans und alle Wasserballfreunde sind herzlich als Zuschauer eingeladen.

Print Email

U14 beim Abschluss-Spieltag der MDL in Magdeburg

Beim abschließenden Spieltag der Mitteldeutschen Liga spielt unsere U14 am Samstag in Magdeburg. Um 13.30 Uhr steht das Spiel gegen den Tabellenführer SV Halle an. Hier wollen sich die Jungs von Trainer Florian Matzke so teuer wie möglich verkaufen. In der letzten Begegnung soll gegen die HSG TH Leipzig auf jeden Fall noch einmal ein Erfolgserlebnis gelingen. Anpfiff dieses Spiels ist um 15.15 Uhr. Das letzte Spiel des Tages absolvieren die Mannschaften des Gastgebers WU Magdeburg und der SV Halle. Hier geht es um den mitteldeutschen Meister, der die Ehrung dann aus den Händen von Rundenleiter Leslie Schlag entgegennehmen wird.

Print Email